Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    theaterliebe

    wunschdenken
    - mehr Freunde

Letztes Feedback
   31.01.14 21:13
    und was danach? was denk
   29.03.14 15:41
    Ich wünsche dir ganz, ga
   1.04.14 20:55
    Das hat mich jetzt irgen
   20.04.15 23:45
    ..ich kenn diese Situati
   28.06.15 22:22
    Sich immer wieder in die
   13.12.15 21:36
    Kann ich gut nachempfind


http://myblog.de/schweinchenleben

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Abend-allein

Es ist ein komisches Gefühl nach einem Wochenende voller Leben in den eigenen vier Wänden und einem schönen Mittag mit der Familie heute Abend zurück in die leere Wohnung zu kommen. Das, was ich eigentlich ganz gut kann, alleine sein, das macht mich heute Abend traurig. Meine Nichten waren das Wochenende über bei mir und ich muss ehrlich zugeben, dass sie und das Chaos was sie angerichtet haben mir fehlen. Wir gerne würde ich mich wieder mit ihnen unter die Decke kuscheln oder spielen und basteln.Ich empfinde die Stille als bedrückend und spüre einen dumpfen, stechenden Schmerz in meiner Brust.
Manchmal ist allein sein dann halt doch ganz schön anstrengend.
13.12.15 20:11


Nicht immer stark

Es gibt Abende, da wünsche ich mir nichts mehr, als nicht alleine in die Wohnung kommen zu müssen, sondern jemanden zu haben,der mich in den Arm nimmt und mich ausatmen lässt, nachdem ich gefühlt lange die Luft angehalten habe.
Heute ist so ein Tag, es sind die Konfrontationen mit ihm, die die vielen Fragen in mir wieder aufwerfen, mich die Luft anhalten lassen. Ich schwanke zwischen Verachtung für alles was er mit mir gemacht hat und auf der anderen Seite kann ich spüren wie schwer es für ihn sein muss einen Stand zu bekommen, wenn man das Gefühl hat nicht Willkommen zu sein.
Hat er nicht bei allem was er getan hat auch ein Recht seinen Wert als Menschen zu behalten?
Ich frage mich ob er nett zu mir ist, weil er alles gar nicht so schlimm empfindet, weil er ein schlechtes Gewissen mir gegenüber hat oder wirklich aus Berechnung.
Es macht mich verrückt, dass ich in meinem Kopf seine Sätze beenden kann, weil ich weiß was er sagt und mich dann frage kann ich das weil ich ihn kenne oder weil er immer die selben Floskeln benutzt?
Ich kann mir nur selber den Rücken stärken, es gibt niemanden, der mich dann stützt, außer alles was ich gelernt habe was in mir liegt an Kraft und mir ist klar, dass das eine der höchsten Dinge ist die es zu erlernen gibt.
Aber manchmal mag ich mir nicht immer selber den Rücken stärken müssen, ich will mich fallen lassen und aufgefangen werden und nicht allein in meiner Wohnung sitzen und den Druck rausweinen und mich zurückholen müssen. Ich will dann keine Zwiegespräche mit meinem Ego halten, das seine Giftpfeile in Richtung Selbstwert schießt und Selbstzweifel schürt und ich will nicht immer vernünftig, reflektiert und rational mit der Situation umgehen, sondern manchmal einfach in Selbstmitleid zerfallen, auch wenn ich weiß es hilft mir nicht. Ich will mir nicht immer selber auf die Schulter klopfen, mir sagen, dass ich stolz auf mich bin und mir Mut machen, sondern jemand haben der mich antreibt. Ja ich wünsche mir manchmal einfach ohne schlechtes Gewissen ganz schwach sein zu dürfen und dafür Verständnis zu bekommen, sagen zu dürfen, dass mich Treffen mit ihm unfassbar anstrengen und ich eigentlich nicht will, dass er mitbekommt wie schön es in meiner Familie sein kann. Dass das nicht daran liegt, dass meine Therapie nichts bringt, sondern alles Zeit braucht und ich dank Therapie schon ein ganzes Stück weiter gekommen bin, es aber einfach noch nicht gut ist.
Manchmal wünsche ich mir, dass es viel einfacher für mich wäre...
12.9.15 15:01


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung